Altstadt Quedlinburg

mit Schloss und Stiftskirche

Quedlinburg 005

Quedlinburg liegt nordöstlich des Harz-Gebirges in Sachsen-Anhalt. Die UNESCO erklärt 1994 große Bereiche von Quedlinburg zum Weltkulturerbe:

  • das ehemalige Damenstift (Stiftskirche und Schloss) auf dem Schlossberg,
  • die Altstadt von Quedlinburg nordöstlich des Schlossberg,
  • drei weitere Bereiche (Münzenberg, St. Wiperti und Gröpern).
KML-LogoFullscreen-LogoGeoRSS-Logo
Quedlinburg

Karte wird geladen - bitte warten...

Stiftskirche St. Servatius: 51.786022, 11.136628
Altstadt von Quedlinburg: 51.789416, 11.141604
St. Wiperti: 51.784957, 11.130408
Münzenberg: 51.787777, 11.133345
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
Stiftskirche St. Servatius
Quedlinburg Sachsen-Anhalt, Deutschland
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
Altstadt von Quedlinburg
Quedlinburg Sachsen-Anhalt, Deutschland
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
St. Wiperti
Quedlinburg Sachsen-Anhalt, Deutschland
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
Münzenberg
Quedlinburg Sachsen-Anhalt, Deutschland

Schlossberg mit Stiftskirche und Schloss

Quedlinburg-Schlossberg ReiKi

Auf dem Schlossberg gründete König Heinrich I. 936 ein Damenstift als Wohngemeinschaft für unverheiratete Adelsdamen. Die romanische Stiftskirche St. Servatii (1070-1129) wurde im 14. Jahrhundert um einen gotischen Chor ergänzt. In der Domschatzkammer ist einer der wertvollsten Kirchenschätze des Mittelalters aufbewahrt: der Quedlinburger Domschatz.

Altstadt Quedlinburg

141019 am Neustädter Kirchhof Quedlinburg

In der Quedlinburger Altstadt haben sich über 1300 Fachwerkhäuser aus mehreren Jahrhunderten erhalten. In einem der ältesten (1346/47) befindet sich das Fachwerkmuseum. Zu den zahlreichen Sehenswürdigkeiten zählen das Rathaus (14. Jh. mit Renaissance-Fassade von 1615/16) mit dem Roland; die gotischen Kirchen St. Aegidien (13. Jh.) und St. Nikolai (13. Jh.), das Klopstockhaus, die Lyonel-Feininger-Galerie oder Teile der Stadtmauer.

Münzenberg, St. Wiperti und Gröpern

St.-Wiperti-Kirche Quedlinburg (1)

Zum Welterbe zählen auch der Münzenberg (westlich des Schlossbergs), der Vorort Gröpern (nördlich der Altstadt) und St. Wiperti (südlich des Schlossbergs), eine Kirche mit Krypta aus dem 10./11. Jahrhundert.

Welterbezentrum Quedlinburg

Aktuell besitzt Quedlinburg noch kein Besucherzentrum. Es gibt aber eine Tourismusinformationsbüro.

Tourist-Information Quedlinburg

Kontakt

Adresse Quedlinburg-Tourismus-Marketing GmbH
  Markt 4
  06484 Quedlinburg
E-Mail qtm@quedlinburg.de
Telefon 03946-905-624
Fax 03946-905-629

Öffnungszeiten

Monat Tag Uhrzeit
April – Oktober Montag – Samstag 09:30 – 18:00
  Sonntag 10:00 – 15:00
November – März Montag – Donnerstag 09:30 – 17:00
  Freitag – Sonntag 09:30 – 18:00

Abweichende Öffnungszeiten im Advent und an bestimmten Sonn- und Feiertagen.