UNESCO-Weltnaturerbe in den USA

Gran Canyon National Park (UNESCO-Weltnaturerbe in den USA)

UNESCO-Weltnaturerbe in den USA. Überblick

Zum UNESCO-Weltnaturerbe in den USA zählen 13 Welterbestätten, darunter eine gemischte Welterbestätte (Natur- und Kulturerbe) und ein bedrohtes Welterbe. Einige Stätten haben im Vergleich zum Weltnaturerbe in Europa riesige Ausmaße; das größte ist mehr als viermal so groß wie Deutschland. Das Weltnaturerbe der USA fasziniert durch die Schönheit unberührter Naturlandschaften, durch bizarre Form- und Farbenspiele und die ungebändigte Kraft der Elemente, die diese Naturschönheiten schuf.

Von den 13 Welterbestätten liegen zehn im zusammenhängenden Gebiet zwischen West- und Ostküste. Zwei Welterbestätten befinden sich auf Hawaii und eine in Alaska. Außerdem gibt es acht aktuelle und 24 ehemalige Kandidaten für das UNESCO-Weltnaturerbe in den USA.

Die 13 UNESCO-Weltnaturerbestätten in den USA werden chronologisch vorgestellt.

UNESCO-Weltnaturerbe in den USA. Liste

Yellowstone National Park: Luftbild vom Grand Prismatic Spring (UNESCO-Weltnaturerbe in den USA)
Yellowstone National Park Map

Yellowstone National Park

Der 1872 gegründete Yellowstone Nationalpark ist der älteste Nationalpark der Welt – und somit eine Art Vorläufer des Weltnaturerbes. Der 8.983 km² große Park liegt in den Rocky-Mountains-Staaten Wyoming sowie Montana und Idaho. Durch den Park fließt der Yellowstone River, der bei den Lower Falls 94 m in den Grand Canyon of the Yellowstone stürzt. Zu den Sehenswürdigkeiten zählen Geysire, darunter der Old Faithful-Geysir (siehe unten links): Alle 90 Minuten schießen bis zu 32 Tonnen heißes Wasser über 30 m in die Höhe. Übertroffen wird er vom Steamboat Geysir, der bis zu 130 m schafft, aber unregelmäßig aktiv ist. Im Park gibt es sieben National Historic Landmarks, u. a. das Hotel Old Faithful Inn – direkt am Geysir (https://www.yellowstonenationalparklodges.com/lodgings/hotel/old-faithful-inn/) und das Obsidian Cliff: ein bis zu 60 m hohes Kliff aus natürlichem Glas. Webseite: https://www.nps.gov/yell/

Grand Canyon Skywalk
Karte Grand Canyon National Park (UNESCO-Weltnaturerbe in den USA). NPS grand-canyon-regional-map

Grand Canyon National Park

Der Grand Canyon Nationalpark (4863 km²) liegt im Nordwesten von Arizona. Durch das Gebiet fließt der Colorado River auf einer Länge von 350 km, die Schlucht ist bis zu 1800 m tief und maximal 30 km breit. Einen spektakulären Weit- und Tiefblick bietet der gläserne Grand Canyon Skywalk an der Südseite der Schlucht, den man nur mit Filzpantoffeln betreten darf (siehe Foto im Hintergrund links. Webseite: https://grandcanyonwest.com/skywalk–eagle-point.htm). Webseite: http://www.nps.gov/grca

Doppelter Regenbogen im Wrangell-St. Elias National Park (UNESCO-Weltnaturerbe der USA)
Karte Wrangell-St. Elias National Park and Preserve; Glacier-Bay-Nationalpark (UNESCO-Weltnaturerbe in den USA). Map of Wrangell-St. Elias National Park

Wrangell-St. Elias National Park and Preserve; Glacier-Bay-Nationalpark

Der Wrangell-St. Elias National Park ist mit 53.320 km² Fläche der größte Nationalpark der USA. Er liegt im Südosten Alaskas und grenzt an Kanada an. Der Park ist benannt nach den Wrangell-Bergen und der südlich anschließenden Eliaskette. Höchster Berg ist der Mount Saint Elias (5489 m). In dem Park liegen u.a. Vulkane und die Geisterstadt Kennicott. Webseite: Die https://www.nps.gov/wrst/index.htm

Der Park grenzt im Osten an den kanadischen Kluane-Nationalpark (22.013 km²), der zum Weltnaturerbe zählt. 1992 erweiterte man das grenzüberschreitende Weltnaturerbe um den Glacier-Bay-Nationalpark* (USA) und 1994 um den Tatshenshini-Alsek Provincial Wilderness Park (Kanada). Der aktuelle Name des  Welterbes lautet: „Kluane / Wrangell-St. Elias / Glacier Bay / Tatshenshini-Alsek“.

* Nicht zu verwechseln mitz dem Glacier Bay National Park

Everglades Sunrise (UNESCO-Weltnaturerbe in Florida/USA))
Karte Everglades National Park/ Everglades National Park map (2005.11)

Everglades National Park

Der Everglades National Park ist ein 5.668 km² großes Feuchtgebiet im Süden Floridas – südwestlich der Stadt Miami. Süßwasser aus dem nördlich gelegenen Okeechobee-See fließt sehr langsam durch den zugewachsenen Shark River in den Mangrovenwald an der Küste. In den Everglades leben u.a. Alligatoren und Krokodile, Flamingos und Florida-Pumas. Seit 2010 stehen die Everglades (zum zweiten Mal) auf der Roten Liste des bedrohten Welterbes. Webseite: http://www.nps.gov/ever

Redwood National and State Park (UNESCO-Weltnaturerbe in den Usa). Stout Memorial Grove in Jedediah Smith Redwoods State Park in 2011

Redwood-NP Map.png
Public Domain, Link

Redwood National and State Park

Der 563 km² große Redwood National Park zieht sich entlang der Pazifikküste in Kalifornien. Er besteht aus drei State Parks.

In dem UNESCO-Weltnaturerbe haben sich letzte Reste der Küstenmammutbaum-Wälder erhalten. Küstenmammutbäume (englisch: Redwood) sind die höchsten Bäume der Welt; der höchste ist 115 m hoch, rund 700 Jahre alt und heißt „Hyperion“.

Eine andere Waldart sind die Tangwälder vor der Küste. Die Westküste der USA und Kanadas zählt zu den Gebieten, wo solche maritimen Wälder vorkommen. Webseite: https://www.nps.gov/redw/index.htm

Mammoth Cave: Tourguide spricht zur Besuchsgruppe (UNESCO-Weltnaturerbe in den USA)
Karte Mammoth Cave National Park/Mammoth Cave map

Mammoth Cave National Park

In dem 218 km² kleinen Nationalpark befindet sich das größte Höhlensystem der Welt. Die Mammuthöhle in Kentucky ist insgesamt rund 663 km lang (die längste Höhle Deutschlands, die Riesending-Schachthöhle, ist 22,4 km lang). Durch das Höhlensystem führen mehrere Flüsse, der größte ist der River Styx. Webseite: https://www.nps.gov/maca/

Hoh Regenwald im Olympic National Park (Weltnaturerbe in den USA). Acer macrophyllum in Hoh ValleyB
Map of Olympic National Park Karte (UNESCO-Weltnaturerbe USA)

Olympic National Park

Der 3734 km² große Olympic National Park liegt auf der Olympic-Halbinsel im Bundesstaat Washington (Nordwesten der USA). Namensgebend war der höchste Berg, der schneebedeckte Mount Olympus (2432 m). Eine Besonderheit des Parks ist der Hoh Regenwald: ein seltenes Beispiel für einen Regenwald der gemäßigten Zonen (der Park liegt auf dem gleichen Längengrad wie München oder Wien). Webseite: https://www.nps.gov/olym/index.htm

Great Smokey Mountains National Park (UNESCO-Weltnaturerbe in den USA), Foothills Parkway
Map of Great Smoky Mountains National Park (Karte)

Great Smokey Mountains National Park

Die Great Smokey Mountains sind ein Teil der Südappalachen und liegen in North Carolina und Tennessee. Der Nationalpark ist 2.114 km² groß; höchster Berg ist der Clingmans Dome (2025 m). Im Park hat sich der mit 757 km² größte Urwald östlich des Mississippi erhalten, darunter Nadelwälder, die Überreste der letzten Eiszeit sind.

Die Berge sind  Stammesgebiet der Cherokee sowie Lebensraum für  Schwarzbären, Weißwedelhirsche und Rotaugenvireos. Webseite: http://www.nps.gov/grs

Yosemite Valley with Half Dome in the distance
Karte Yosemite-Nationalpark

Yosemite National Park

Der 3028 km² große Yosemite National Park liegt in der Mitte von Kalifornien. Der Yosemite National Park zählt zu den meistbesuchten Nationalparks der USA (2018: über 4 Mio.) Webseite: https://www.nps.gov/yose/index.htm

Carlsbad Caverns
Map of Carlsbad Caverns National Park

Carlsbad Caverns National Park

Der 189 km² große Carlsbad Cavern National Park liegt im Bundesstaat New Mexico. In dem Park befinden sich zahlreiche Höhlen, darunter die namensgebende Carlsbad Cavern, die zu den größen Tropfsteinhöhlen der Welt zählt. Webseite: https://www.nps.gov/cave/

Grinnell Glacier in Summer (Glacier National Park; UNESCO-Weltnaturerbe in den USA)
Map of Glacier National Park

Waterton-Glacier International Peace Park

Der Waterton-Glacier International Peace Park liegt in den USA und in Kanada. Er besteht aus dem Waterton-Lakes-Nationalpark (525 km²; Kanada) und dem Glacier-Nationalpark* (4100 km², USA). Der Park, laut Grinnell die „Krone des Kontinents“, bietet nicht nur schöne Naturlandschaften, sondern ist auch bedeutsam als geologisches Schaufenster. Eine 1,5 Milliarden alte und 5 km dicke Gesteinsschicht hat sich über eine viel jüngere Schicht geschoben (Lewis-Überschiebung). Durch Erosion entstanden Täler und die mächtigen Steilfelsen, die die geologische Untersuchung vereinfachen. Webseite:

* Er ist nicht zu verwechseln mit dem Glacier-Bay-Nationalpark, der mit drei anderen Parks ebenfalls ein grenzüberschreitendes Weltnaturerbe zwischen Kanada und den USA bildet.

Kīlauea volcano eruption Dec 202020
Hawaii national parks map (UNESCO-Weltnaturerbe auf Hawaii/USA)

Hawai'i Volcanoes National Park

Der Hawaií Volcanoes National Park liegt im Südosten von Big Island, der größten Insel der Hawaii-Inselkette. Auf Big Island gibt es fünf Vulkane: Kohala, Mauna Kea (4205 m), Haalalai, Mauna Loa und Kilauea. Die zwei letztgenannten liegen im Nationalpark. Der Kilauea ist der kleinste der fünf, aber dafür der aktivste Vulkan der Welt. Er ist zuletzt im Dezember 2020 ausgebrochen. Östlich des Kilauea erstreckt sich die längste und tiefste Lavaröhre der Welt: die Kazumura Cave ist über 65 km lang und rund 1101 m tief. Webseite: http://www.nps.gov/havo

Midway Atoll - Aerial photo on Sept. 1, 2016
Papahānaumokuākea Marine National Monument Map PMNM 2016 (UNESCO-Weltnaturerbe in den USA)

Papahānaumokuākea Marine National Monument

Das Weltnaturerbe Papahānaumokuākea Marine National Monument umgibt die Nordwestlichen Hawaii-Inseln. Mit einer Fläche von 1,51 Millionen km² ist es über vier mal so groß wie Deutschland (0,36 Mio km²). Der Zutritt zu den Inseln ist genehmigungspflichtig. Die westlichste Insel, das Kure-Atoll, (58 km², davon 0,86 km² Land) ist das nördlichste Korallenriff der Welt. Die größte Insel ist das Midway-Atoll (83 km², Land: 6,2 km²). Webseite: http://hawaiireef.noaa.gov/

UNESCO-Weltnaturerbe in den USA. Statistik

Im Folgenden ein paar Zahlen und Grafiken zum UNESCO-Weltnaturerbe in den USA.

Datengrundlage:

Anteil des Weltnaturerbes am gesamten Welterbe in den USA

 Die USA haben 24 Welterbestätten (Stand 2021):

    • 12 zählen zum Weltnaturerbe. Das sind 50 %, also ein weit überdurchschnittlicher Wert (Welt 18,89 &; Deutschland: 5,9 %; Australien: 60 %).
    • Es gibt ein gemischtes Welterbe (Weltkultur- und Weltnaturerbe) in den USA. Das entspricht 4,17 % (Welt: 3,38 %; Deutschland: 0 %; Griechenland: 11 %; Australien: 20 %).

Land

Anteil des Weltnaturerbes am Welterbe in

USA

50%

Welt

18.89%

Deutschland

6%

Einwohner*innen pro UNESCO-Welterbe in den USA

Die USA haben rund 325.400.000 Einwohner*innen.

    • 27.117 Mio. Personen teilen sich ein Weltnaturerbe (Welt: 34,6 Mio.; Deutschland: 27,7 Mio.; Indien: 193 Mio.).

Die USA haben – gemessen an der Bevölkerungszahl – eine überdurchschnittliche Weltnaturerbe-Dichte.

Land

Personen (Mio.) pro Weltkulturerbe

Personen (Mio.) pro Weltnaturerbe

USA

27,1

Welt

34,6

Indien

Indien: 193 (aus Darstellungsgründen Balkenlänge bei 100 geschnitten)

Fläche pro UNESCO-Welterbe in den USA

Bei einer Staatsfläche von 9.826.675 km²  kommen auf ein Weltnaturerbe in den USA 165.605 km² (Welt: 622.477 km²; Deutschland: 119.040 km²; Russland: 1.554.386 km²; Schweiz: 10.319 km²)

Die USA haben eine deutlich überdurchschnittliche Weltnaturerbedichte in Bezug auf die Staatsfläche.

Land

Fläche pro Weltnaturerbe

USA

165.605 km²

Welt

622.477 km²

Deutschland

119.040 km²

Russland

1.554.386 km² (Balken aus Darstellungsgründen bei 1. Mio. geschnitten)