Welterbe in Hessen

Hessen ist reich an Sehenswürdigkeiten: Drei Weltkulturerbestätten zwischen Lorsch und Kassel sind lohnenswerte Reiseziele – für Tagesausflüge oder den nächsten Urlaub. Auch sehenswert: Hessens Weltnaturerbe. Bequem zu erreichen per Bahn, Rad oder Flugzeug. Das Welterbe in Hessen umfasst fünf Welterbestätten (Stand 2020):

Weltnaturerbe in Hessen

Grube Messel landauKindelbacher Foto Jan Bitter

Grube Messel

Die Grube Messel bei Darmstadt ist eine der bedeutendsten Fossilienfundstätten der Welt. Im Besucherzentrum bei der Grube sind einige Fossilien ausgestellt.

Buchen im Hutewald Halloh

Nationalpark Kellerwald-Edersee

Das Weltnaturerbe „Alte Buchenwälder Deutschlands“ umfasst fünf Waldgebiete, von denen sich eines in Hessen befindet. Es handelt sich um einen alten Buchenwald im Nationalpark Kellerwald-Edersee südwestlich von Kassel.

Weltkulturerbe in Hessen

The Porta Praetoria (Main Gate), Saalburg Roman Fort, Limes Germanicus, Germania (Germany) (33895401094)

Obergermanisch-Raetischer Limes

Kastell Saalburg ist ein rekonstruiertes Römerlager und zählt zum Weltkulturerbe Obergermanisch-Raetischer Limes. Durch Hessen verläuft ein Abschnitt des Obergermanischen Limes: Von Grebenroth im Norden, im Bogen um die Wetterau nach Seligenstadt am Main. (Der Obergermanische Limes grenzt außerhalb Hessens – in Bayern – an den Raetischen Limes.)

Lorsch, Kloster, Torhalle, Ansicht von Osten 20170609 003

Kloster Lorsch

Die karolingische Torhalle vom Kloster Lorsch ist kostbares Kleinod und besterhaltenes Relikt des im Mittelalter bedeutenden Klosters. Das „Lorscher Arzneibuch“, das Ende des 8. Jahrhunderts im Kloster Lorsch angefertigt wurde, zählt zum UNESCO-Weltdokumentenerbe (aufbewahrt in der Staatsbibliothek Bamberg).

Schlosspark Wilhelmshöhe 004

Bergpark Wilhelmshöhe in Kassel

Von Schloss Wilhelmshöhe bis zum Herkules auf der Bergspitze erstreckt sich der Bergpark Wilhelmshöhe bei Kassel. Beliebt sind die Wasserspiele im Sommer.

Reiseziel Hessen

Hessen entdecken: Welterbekandidaten und Fachwerkstädte

Das Welterbe in Hessen könnte in Zukunft erweitert werden um die Mathildenhöhe in Darmstadt. Zu den Sehenswürdigkeiten in Hessen zählen auch die ehemaligen Welterbekandidaten: Goethehaus und Paulskirche in Frankfurt (Kandidaten von 1993-96), Burg Münzenberg, (1993-96) die Elisabethkirche in Marburg (1980-96),  Kloster Eberbach (1984-96), die Kaiserpfalz Gelnhausen (1984-96) sowie Gärten und Landgüter um Kassel (1999 – 2013). Und nicht zuletzt die hübschen Fachwerkdörfer und –städte, die Burgen und Kirchen in der Heimat der Grimm’schen Märchen. 

Kurzinfo Hessen

  • Einwohner*innen: 6.270.000
  • Landeshauptstadt: Wiesbaden
  • Großstädte: Frankfurt (750.000), Wiesbaden (280.000), Kassel (200.000), Darmstadt (160.000), Offenbach am Main (130.000)
  • Nachbarländer: Bayern, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, NRW, Niedersachsen, Thüringen
  • Höchster Berg: Wasserkuppe (950 m)
  • Hauptgewässer: Rhein, Main, Fulda; Edersee (11,8 km²)

Hessen Anreise

  • ICE-Bahnhof (Auswahl): Darmstadt, Frankfurt, Kassel, Wiesbaden
  • Autobahn: A3, 4, 5, 7
  • Radfernweg:
    • D-Route 4 (Mittelandroute)
    • D-Route 5 (Saar – Mosel – Main)
    • D-Route 9 (Weser – Romantische Straße)
    • Flughafen: Frankfurt; Frankfurt-Hahn (liegt in Rheinland-Pfalz)

Welterbe in der Nähe von Hessen