Welterbe in Hamburg

Hamburg, alte Hansestadt und Metropole des Nordens, besteht aus zwei Gebieten: die Stadt an der Elbe und die Insel Neuwerk an der Nordsee. Zwei Gebiete, zwei Welterbestätten: Direkt an Deutschlands größten Hafen erstreckt sich das Weltkulturerbe „Speicherstadt und Kontorhausviertel mit dem Chilehaus„. Ideal für einen kurzen Spaziergang vom Bahnhof durch die Hamburger City.

Die Insel Neuwerk mit dem umgebenden Wattenmeer ist Teil des Weltnaturerbes „Deutsches Wattenmeer„. Übrigens steht auf der Insel das älteste Bauwerk Hamburg: der große Leuchtturm.

Was tun, nachdem man das Welterbe in Hamburg besucht hat? Zum Glück ist die Stadt nicht nur das Tor zur Welt, sondern auch zum Welterbe: In der Umgebung Hamburgs liegen Welterbestätten, die einen Besuch wert sind: die Altstadt Lübeck, die Wikingersiedlung Haithabu oder Bremen mit Rathaus und Bremer Roland.

Und da der Hamburger Hauptbahnhof einer der größten Bahnhöfe Deutschlands ist, lässt sich mit dem Zug das Welterbe Deutschlands mühelos entdecken.

Nationalpark Hamburger Wattenmeer

Leuchtturm Neuwerk

Der Hamburger Nationalpark außerhalb Hamburgs zählt zum Weltnaturerbe Deutsches Wattenmeer.

Speicherstadt & Kontorhausviertel (Chilehaus)

HamburgSpeicherstadt

An der Elbe erstreckt sich Hamburgs Weltkulturerbestätte: Die Speicherstadt und das Kontorhausviertel, berühmt für das Chilehaus.

Reiseziel Hamburg: Anreise und Kurzinfo

Anreise Hamburg

  • ICE-Bahnhof: Hamburg Hauptbahnhof
  • Autobahn: A1, 7, 23, 24, 25
  • Radfernweg:
    • D-Route 1 (Nordseeküstenroute)
    • D-Route 10 (Elbradweg)
  • Flughafen: Hamburg

Kurzinfo Hamburg

  • Einwohner*innen: 1.840.000
  • Landeshauptstadt: Hamburg
  • Großstädte: Hamburg 
  • Nachbarländer: Niedersachsen,  Schleswig-Holstein
  • Höchster Berg: Hasselbrack (116 m)
  • Hauptgewässer: Elbe, Außenalster (164 ha)

Welterbe in der Nähe von Hamburg