Das Rathaus (8587659004)

Rathaus und Roland in Bremen zählen seit 2004 zum UNESCO-Weltkulturerbe.

  • Das Rathaus erstreckt sich an der Nordostseite des Marktplatzes im Zentrum der Altstadt.
  • Der Roland, eine große Steinfigur, steht vor dem Rathaus.
  • Teil des Rathauses ist der Ratskeller, der größte Weinkeller Deutschlands.

Bremer Rathaus

Das Bremer Rathaus ist ein gotisches Bauwerk (1405-10) mit einer Renaissance-Fassade. Lüder von Bentheim (1555-1613) baut das Rathaus um: Er ersetzte die gotischen Spitzbogenfenster durch große Rechteckfenster (um 1600). Dann baute er den Mittelrisalt und entfernte Ecktürmchen und Wehrgang des Vorgängerbaus (1608-12).

HB untere Rathaushalle nordwärts leer

Im Erdgeschoss befindet sich die Untere Rathaushalle aus der Zeit vor dem Renaissance-Umbau, im Obergeschoss die kostbar ausgestattete Obere Rathaushalle. Von der bemalten Holzdecke hängen Orlogschiffe. Führungen bietet die Bremer Touristik-Zentrale an.

 

RathausBremen-04d

Bremer Roland – mittelalterliche Freiheitsstatue

Der Roland ist eine 5,5 m hohe Steinfigur, überragt von einem steinernern Baldachin. Der Roland trägt Rüstung und Schwert, der umgehängte Schild zeigt den doppelköpfigen Reichsadler – Symbole der Gerichtsbarkeit und Reichsunmittelbarkeit.

Roland auf dem Marktplatz in Bremen. IMG 6888WI

Ratskeller

Der Ratskeller entstand beim Bau des gotischen Rathauses ab 1405 und zählt zu den ältesten Weinkellern Deutschlands. In den Gewölben lagern rund 500.000 Flaschen aus verschiedenen Jahrgängen und allen 13 Weinanbaugebieten Deutschlands, darunter ein Rüdesheimer Wein von 1653. Sehenswert sind die alten Fässer und die Malereien von Max Slevogt.

2014-07-17 ratskeller bremen bacchusstatue

 

UNESCO-Weltkulturerbe in der Nähe

Chilehaus Hamburg 1

Hamburg: Speicherstadt und Kontorhausviertel

Beliebt bei Jung und Alt: Das Miniatur Wunderland Hamburg,  mitten in der Speicherstadt. Auch sehenswert: Das Chilehaus im Kontorhausviertel, Ikone des Expressionismus.