UNESCO-Weltkulturerbe in Spanien (Liste)

Blick auf die Alhambra oberhalb der Altstadt von Granada (UNESCO-Welterbe in Spanien). Palace

UNESCO-Weltkulturerbe in Spanien - Überblick

Das UNESCO-Weltkulturerbe in Spanien umfasst 43 Welterbestätten (Stand 2021). Sie sind in der Weltkulturerbe-Liste aufgeführt.

Spanien hat im Vergleich zu anderen Ländern sehr viele Weltkulturerbe-Stätten (siehe Weltkulturerbe Statistik).

UNESCO-Weltkulturerbe in Spanien - Liste

Die Liste mit dem Weltkulturerbe in Spanien ist chronologisch geordnet (Stand 2021). Jedes UNESCO-Weltkulturerbe muss mindestens eines von sechs Kriterien erfüllen.

مسجد-Córdoba: Moschee-Kathedrale und Altstadt.كاتدرائية قرطبة

Moschee-Kathedrale und Altstadt von Córdoba

Zu den Hauptsehenswürdigkeiten im andalusischen Córdoba (326.000 Einw.) zählt die Große Moschee. Nach der Reconquista errichteten die christlichen Eroberer in der Moschee eine Kirche. Webseite: https://www.artencordoba.com/

Garten El Partal in der Alhambra oberhalb von Granada. (UNESCO-Welterbe in Spanien) El Partal y jardines, la Alhambra de Granada 08

Altstadt von Granada, Alhambra und Generalife-Palast

Die märchenhafte Alhambra oberhalb von Granada war der Palast der maurischen Herrscher. Der benachbarte Generalife-Palast diente ihnen als Landsitz. Webseite: https://www.alhambra-patronato.es/en

Blick auf die Altstadt von Burgos mit der Kathedrale von Burgos (UNESCO-Welterbe in Spanien). Burgos city view facing south east

Kathedrale von Burgos

In der gotischen Kathedrale von Burgos (176.000 Einw.) ruht der spanische Nationalheld El Cid (11. Jh.), der gegen die Mauren kämpfte. Webseite: http://catedraldeburgos.es/

Escorial bei Madrid (UNESCO-Welterbe in Spanien). Blick auf die Hauptfassade. El Escorial facade Espagne edit

Escorial in Madrid (Kloster mit Umgebung)

Der Escorial ist das größte Renaissance-Gebäude der Welt. Der spanische König ließ den Escorial als Palast und Kloster im 16. Jh. nordwestlich von Madrid erbauen. Webseite: http://www.patrimonionacional.es

Font View of the Basílica de la Sagrada Família (Façana de la Passió)

Werke von Antoni Gaudí

In der katalonischen Metropole Barcelona sind mehrere Werke von Antoni Gaudí Welterbe, u. a. die noch unvollendete Kirche Sagrada Familia oder der Park Güell. Webseite: https://www.spain.info/de/top/barcelona-modernisme-gaudi/

El presidente del Gobierno Pedro Sánchez visita Cantabria 02

Altsteinzeitliche Höhlenmalerei in Nordspanien

Zu den 18 Höhlen zählt die Höhle von Altamira. Sie ist dauerhaft nicht besuchbar. 1:1-Nachbildungen der Höhle gibt es in Spanien oder im Deutschen Museum in München. Webseite: https://www.deutsches-museum.de/museumsinsel/ausstellung/altamira

ALCAZAR DE SEGOVIA (UNESCO-Welterbe in Spanien)

Altstadt von Segovia mit Aquädukt

In der Altstadt von Segovia (52.000 Einw.) stehen der Aquädukt und bedeutende Kirchen; oberhalb der Stadt thront die Burg Alcázar von Segovia. Webseite: http://www.spain.info/de/ven/otros-destinos/reportaje/segovia.html

Santa María del Naranco (UNESCO-Welterbe in Spanien)

Denkmäler von Oviedo und des Königreichs Asturien

Zu den Denkmälern rund um die asturische Hauptstadt Oviedo (220.000 Einw.) zählen vier Kirchen, die Cámara Santa und ein Brunnenhaus. Webseite: https://www.turismoasturias.es/de/descubre/ciudades/oviedo

Blick auf die Kathedrale in der Altstadt von Santiago de Compostela am Abend (UNESCO-Welterbe in Spanien). Catedral de santiago

Altstadt von Santiago de Compostela

Die Kathedrale in der galizischen Hauptstadt Santiago de Compostela (96.000 Einw.) ist Ziel der europäischen Jakobswege. Diese sind ebenfalls Welterbe (siehe unten). Webseite: http://www.spain.info/ven/grandes-ciudades/santiago_de_compostela.html?l=de

Altstadt von Avila mit beleuchteter Stadtmauer am Abend (UNESCO-Welterbe in Spanien). Panoramica nocturna de la Ciudad de Ávila

Altstadt von Avila und Kirchen außerhalb der Stadtmauer

Das Welterbe besteht aus der Altstadt von Avila (58.000 Einw.) mit ihrer Stadtmauer (82 Türme) sowie – außerhalb der Stadtmauer – sieben romanischen Kirchen und drei spätgotischen Klöstern. Webseite: http://www.avilaturismo.com/

Palacio de la Aljafería Zaragoza (UNESCO-Welterbe in Spanien)

Mudejar-Architektur in der Region Aragón

Zur Mudejar-Architektur in der Region Aragón zählen drei Bauten in Saragossa (675.000 Einw.), vier in Teruel (36.000 Einw.) und drei in der Umgebung. Webseite: http://turismo.ayto-zaragoza.es/

Blick auf die Altstadt von Toledo (UNESCO-Welterbe in Spanien). toledo spain night 2014

Altstadt von Toledo

Die Altstadt von Toledo (85.000 Einw.) erstreckt sich in einer Flusschlaufe des Tajo. Zu den Sehenswürdigkeiten zählen die gotische Kathedrale (mit riesigem Hauptaltar), der Alcázar sowie zwei Synagogen. In Toledo lebte der manieristische Maler El Greco (1541-1614). Webseite: http://www.spain.info/de/ven/otros-destinos/toledo.html

Altstadt von Cáceres (UNESCO-Welterbe in Spanien), Concatedral de Caceres

Altstadt von Cáceres

In der westspanischen Extremedura liegt Cáceres (96.000 Einw.), mit einer sehenswerten Altstadt. Webseite: http://turismo.caceres.es/

Cathedral and Archivo de Indias - Seville.jpg
Kathedrale (links) Archiv (rechts). Gemeinfrei, Link

Kathedrale, Alcazar und Archivo General de Indias in Sevilla

Sevilla (690.000 Einw.) ist die Hauptstadt Andalusiens. Die gotische Kathedrale von Sevilla ist eine der größten Spaniens; das benachbarte Archivo de Indias bewahrt mehrere Regalkilometer Akten des spanischen Kolonialreichs. Der Alcázar ist ein prächtiger Königspalast im Mudéjar-Stil. Webseite: https://www.visitasevilla.es/de/history/die-giralda-die-kathedrale-und-der-alcazar

Salamanca Plaza Mayor por la tarde (Altstadt von Salamanca;  UNESCO-Welterbe in Spanien)

Altstadt von Salamanca

Zu den Sehenswürdigkeiten der Altstadt Salamanca (144.000 Einw.; Westspanien) zählen Gebäude von Spaniens ältester Universität, die zwei Kathedralen und die Plaza Mayor, angeblich Spaniens schönster Platz. Webseite: https://salamanca.es/de/

Zisterzienserabtei Poblet (Spanien). Monestir de Poblet, paisatge, Conca de Barberà

Zisterzienserabtei Poblet

Die Zisterzienserabtei Poblet in Katalonien ist Grablege spanischer Könige und eines der besterhaltenen Zisterzienserklöster Europas. Webseite: https://www.monestirs.cat/monst/conca/co22pobl.htm

Puente Romana in Merida (Spanien); UNESCO-Welterbe in Spanien. Puente romano de Mérida

Bauten der Römerzeit und des frühen Mittelalters in Merida

In der Extremadura bei Merida (60.000 Einw.) stehen die Ruinen der Römerstadt Emerita Augusta (Theater, Tempel und Aquädukte). Über den Guadiana führt die Puente Romana: mit 721 m die weltweit längste erhaltene Brücke der Antike. Webseite: http://www.stadtlandextremadura.de/mus_4_Merida.php

Königliches Kloster Santa María de Guadelupe (UNESCO-Welterbe in Spanien). Royal Monastery of Santa Maria de Guadalupe

Königliches Kloster Santa María de Guadelupe

Das Königliche Kloster Santa María de Guadelupe liegt im westspanischen Guadelupe (1.900 Einw.). Ein Madonnenbild machte das Kloster zu einer der wichtigsten Wallfahrtskirchen Spaniens. Das Kloster ist Namensgeber für zahlreiche Orte, Inseln und Gebiete in Südamerika, z. B. Französisch-Gouadeloupe (Liste). In dem Kloster haben sich Bauten aus mehreren Jahrhunderten erhalten. Webseite: http://www.stadtlandextremadura.de/17_guadalupe_y_otros_monasterios.php

Ways of St. James in Europe

Pilgerwege nach Santiago de Compostela

Viele Pilgerwege führen nach Santiago de Compostela. Durch Frankreich führen fächerförmig vier Hauptwege. In Spanien verläuft der ca. 800 km lange Camino Francés in West-Ost-Richtung. Er nimmt bei den Pyrenäen die Pilgerströme aus Frankreich (und Spanien) auf. An den Pilgerwegen entstanden ab dem  11. Jh. zahlreiche Kirchen. Webseite: https://www.deutsche-jakobus-gesellschaft.de/

Altstadt von Cuenca (UNESCO-Weltkulturerbe in Spanien)

Altstadt von Cuenca

Die Altstadt von Cuenca (55.000 Einw.) thront auf einem hohen Felsplateau. Zu den Sehenswürdigkeiten zählen die hängenden Häuser und die Kathedrale von Cuenca (Spaniens erste  gotische Kathedrale). Webseite: https://www.visitacuenca.es/

Llotja columnari1

Seidenbörse "La Lonja de la Seda" in Valencia

Die Seidenbörse „La Lonja de la Seda“ wurde  1482-1533 in Valencia (795.000 Einw.) erbaut. Vorbild war die 1447 vollendete Llotja in Palma de Mallorca (die kein Welterbe wurde). Webseite: https://www.visitvalencia.com/de/was-machen-in-valencia/kultur-valencia/denkmaler-in-valencia/lonja-seda-die-seidenboerse

Cirque de Soaso et massif du Mont-Perdu

Mont Perdu/Monte Perdido in den Pyrenäen

Der 3355 m hohe Mont Perdu/Monte Perdido („Verlorener Berg“) in den Pyrenäen ist ein Weltkultur- und Weltnaturerbe, das in Frankreich und Spanien liegt. Die Bewohner*innen betreiben grenzüberschreitende Weidewirtschaft. Webseite (frz.): http://www.pyrenees-parcnational.fr/ Webseite (span.): https://www.spain.info/de/natur/nationalpark-ordesa-y-monte-perdido/

Las Médulas (28719658273)

Las Médulas mit seinen Goldminen

Las Médulas war die wichtigste Goldmine des Römischen Reichs und ist Zeugnis massiver Umweltzerstörung in der Antike. Webseite: http://www.patrimoniocastillayleon.com/en/node/38

Palast der Katalanischen Musik (Barcelona). Innenraum, Blick von der Empore (UNESCO-Welterbe in Spanien). Palau de la Música Catalana-Palace of Catalan Music

Palast der Katalanischen Musik und Hospital von Sant Pau in Barcelona

Der katalanische Architekt Lluís Domènech i Montaner (1850-1923) entwarf den Palast der Katalanischen Musik (1905-08) und das Hospital von Sant Pau in Barcelona (1902-11). Der Palast wird immer noch als Konzerthaus genutzt. Webseite: http://www.palaumusica.cat/ und http://www.santpau.es/

Blick auf das untere Kloster San Millán de Yuso (UNESCO-Welterbe in Spanien). Valle-de-San-Millán

Klöster San Millán de Yuso und de Suso

Nach dem heiligen Aemilianus sind das untere Kloster (de Yuso) und obere Kloster (de Suso) benannt. Das obere Kloster entstand bereits im 6. Jh. Das Kloster ist kunst- und sprachhistorisch bedeutsam; in der wertvollen Bibliothek befinden sich mehrere Riesenbücher (bis zu 60 kg). Webseite: http://www.monasteriodeyuso.org/

Blick auf die Plaza de Cervantes im historischen Zentrum von Alcalá de Henares (UNESCO-Weltkulturerbe in Spanien)

Universität und historisches Zentrum von Alcalá de Henares

Im historischen Zentrum von Alcalá de Henares (196.000 Einw.) befindet sich eine der ältesten Universitäten Spaniens (gegründet 1499) und das Geburtshaus von Miguel de Cervantes. Webseite: https://www.turismoalcala.es/

064 Pintures de la cova dels Moros, exposició al Museu de Gavà

Prähistorische Felsmalereien im östlichen Spanien

An der spanischen Mittelmeerküste haben sich tausende prähistorische Felsmalereien erhalten. 727 Fundorte wurden zum Welterbe erklärt, z. B. die Höhlen von El Cogul (160 Einw.) in Katalonien. Webseite: https://www.cogul.cat/pintures-rupestres-patrimoni-mundial/

ForbysIbizaTown 01

Ibiza: Biologische Vielfalt und Kultur

Weltkulturerbe sind die Altstadt von Ibiza-Stadt (Eivissa), die Totenstadt am Mühlenberg und die Ruinen einer Phöniziersiedlung. Weltnaturerbe sind die Seegraswiesen zwischen Ibiza und Formentera. Webseite: http://www.eivissa.es/

San Cristóbal de La Laguna - 49570041418

San Cristóbal de La Laguna

San Cristóbal de La Laguna (158.000 Einw.) wurde 1496 auf der Kanareninsel Teneriffa gegründet. Die Universitätsstadt ist geprägt durch Renaissance- und Barockbauten. Webseite: https://www.spain.info/de/reiseziel/san-cristobal-laguna/

Modell des antiken Tarraco (Tarragona) in der hohen Kaiserzeit, Blick von Süden

Archäologisches Ensemble von Tarraco (Tarragona)

Tarraco war die Hauptstadt der ersten Provinz des Römischen Reichs, Hispania Tarraconensis. Zum Welterbe zählen 14 Bauten, u.a. Stadtmauer, Forum, Circus, Theater und Amphitheater. Webseite: https://www.mnat.cat/en/

Palmenhain von Elche (UNESCO-Welterbe in Spanien). Elx. Elche. Palmeritas

Palmenhain von Elche

Der 1,5 km² groß Palmenhain von Elche (233.000 Einw.) mit 11.000 Palmen ist der größte in Europa. Der Palmenhain besteht aus öffentlichen und privaten Palmengärten östlich des Rio Vinalopó. Gepflanzt sind v. a. Dattelpalmen; andere Palmen (Kokos-,  Zucker- oder Ölpalmen) bevorzugen tropisches Klima. Webseite: http://www.cult.gva.es/palmeral/en.html

Spätrömische Stadtbefestigungsanlagen von Lugo (UNESCO-Welterbe in Spanien). Muralla de Lugo, Galicia

Spätrömische Befestigungsanlagen von Lugo

Die spätrömischen Befestigungsanlagen von Lugo sind 2 km lang, turmreich und die besterhaltenen des Weströmischen Reichs. Webseite: https://www.turismo.gal/que-visitar/destacados/muralla-romana-de-lugo?langId=en_US

Blick auf Chor und Glockenturm der Església de Sant Joan de Boí (La Vall de Boí), UNESCO-Weltkulturerbe in Spanien

Romanische Kirchen im Vall de Boì

Im Pyrenäental Vall de Boì sind neun frühromanische Kirchen Welterbe. Etliche der Wandmalereien befinden sich in Barcelona (Museu Nacional d’Art de Catalunya). Webseite: https://katalonien-tourismus.de/katalonien-nach-regionen/pirineus/boi-ein-tal-voller-schaetze

Ausgrabungen an der Fundstelle Gran Dolina, in Atapuerca, 2008. Excavations at the site of Gran Dolina, in Atapuerca (Spain), 2008

Archäologische Stätten in der Sierra de Atapuerca

In den ärchäologischen Stätten (z. B. in der Cueva Mayor) fand man u. a. 1,2 Mio. Jahre alte Fossilien menschlicher Vorfahren (Homo antecessor). Die Funde sind in Madrid ausgestellt (Museo Arqueológico Nacional de España). Webseite: https://www.esmadrid.com/de/touristeninformation/museo-arqueologico-nacional

Estanque Chinesco, Jardín del Príncipe, Aranjuez, Madrid

Kulturlandschaft von Aranjuez

In der Kulturlandschaft von Aranjuez (südlich von Madrid) liegen die königliche Sommerresidenz mit bezaubernden Park und die Altstadt Aranjuez (60.000 Einw.). Die Stimmung fing Joaquín Rodrigo mit seinem Concierte de Aranjuez (v. a. 2. Satz) ein. Webseite: http://www.patrimonionacional.es/Home/Palacios-Reales/Real-Sitio-de-Aranjuez.aspx

Blick auf die Kapelle El Salvador (Bildmitte) und den Palast del Deán Ortega (links), bedeutende Renaissancearchitektur in Úbeda (UNESCO-Weltkulturerbe in Spanien)

Ubeda und Baeza

Die Städte Úbeda  (34.000 Einw.) und Baeza (16.000 Einw.) in Andalusien sind geprägt durch Renaissancearchitektur. Webseiten: (Úbeda) https://www.spain.info/de/reiseziel/ubeda/ und (Baeza) https://www.andalucia.org/de/baeza

Biscaya-Brücke (Bilbao). Bizkaia zubia - Puente Bizkaia

Biscaya-Brücke

Die eiserne Biscaya-Brücke (19. Jh.) führt Gondeln, die an Drahtseilen hängen, über den Fluss Nervión bei Bilbao. Webseite: https://puente-colgante.com/

Herkulesturm bei Coruna (UNESCO-Welterbe in Spanien). Torre 11059TMB

Herkulesturm

Seit (fast) 2000 Jahren in Betrieb: Die Römer bauten den Herkulesturm im 2. Jh. als Leuchtturm bei Coruna (Atlantikküste). Webseite: http://www.spain.info/de/conoce/monumentos/coruna_a/torre_de_hercules.html

Blick in das Tal des Río Águeda, in dem sich prähistorische Felszeichnungen befinden (UNESCO-Welterbe in Spanien). Arribes del Águeda

Prähistorische Felsritzungen im Tal von Côa und in Siega Verde

Durch das Grenzgebiet von Portugal (Côa) und Spanien (Siega Verde) fließt der Río Águeda. An seinen Ufern gibt es über 13.000 Jahre alten Felszeichnungen. Webseite: http://www.siegaverde.es/

Serra de Tramuntana - 8

Kulturlandschaft Serra de Tramuntana auf Mallorca

An der Nordküste Mallorcas erstreckt sich die bergige Kulturlandschaft Serra de Tramuntana mit Bewässerungssystemen der Araber. Webseite: https://www.serradetramuntana.net/de/tourismus

Minas de Almadén: Schacht San Aquilino: Maschinenhaus (Vordergrund) und Förderturm (Hintergrund)

Historische Stätten der Quecksilbergewinnung: Almadén und Idrija

Das transnationale Welterbe umfasst die zwei größten Quecksilberminen der Welt in Almadén (5.300 Einw., Spanien) und Idrija (Slowenien). In Almadén baute man über 2000 Jahre lang Zinnober ab, aus dem man Quecksilber gewinnt; zu den Pächtern zählten für 120 Jahre die Augsburger Fugger.  Webseite: http://www.mayasa.es/

Dolmen de Menga (21377216358)

Dolmenstätten von Antequera

Dolmen sind Megalithgräber (Mega-lith = Riesen-Stein). Vier Dolmen bei Antequera (41.000 Einw., Andalusien) sind Welterbe, darunter der wohl über 5.000 Jahre alte Dolmen de Menga. Er besteht aus 32 Megalithen, der schwerste wiegt rund 180 Tonnen. Webseite: http://www.museosdeandalucia.es/web/conjuntoarqueologicodolmenesdeantequera

Medina Azahara (UNESCO-Welterbe in Spanien): Salón de Abd al-Rahman III (Salón Rico)

Kalifatstadt Madinat az-Zahra

Westlich von Córdoba stehen die Ruinen der Kalifatstadt Madinat az-Zahra (1500 m x 750 m) mit Kalifenpalast, Verwaltungs- und Wohnbauten, Gärten und Hauptmoschee. Webseite: https://www.medinaazahara.org/en/

Risco Caído auf Gran Canaria. (UNESCO-Welterbe in Spanien)

Risco Caído und die Kulturlandschaft der Heiligen Berge von Gran Canaria

Risco Caído und die Heiligen Berge liegen auf der Kanareninsel Gran Canaria im Atlantik. Höhlen und Zisternen sind Relikte einer untergegangenen Berber-Kultur. Webseite: https://riscocaido.grancanaria.com/inicio

Kristallpalast im Park Buen Retiro (Madrid; UNESCO-Welterbe in Spanien)

Paseo del Prado und Buen Retiro, Landschaft der Künste und der Wissenschaften

Der Paseo del Prado ist eine 1,1 km lange baumbewachsene Prachtstraße in Madrid; der Buen Retiro ist ein 1,4 km² großer Park mit Teich und Parkbauten (u.a. Kristallpalast, siehe Foto). Zwischen beiden liegt u. a. der Botanische Garten von Madrid. Webseite: https://www.esmadrid.com/de/touristeninformation/parque-del-retiro

UNESCO-Weltkulturerbe in Spanien: etwas Statistik

  • Anteil des Weltkulturerbes am gesamten Welterbe in Spanien (Kultur + Natur + gemischt): Spanien hat 49 Welterbestätten, davon zählen 43 zum Weltkulturerbe. Das entspricht einem Anteil von 88 % (Deutschland: 94 %; Australien: 20 %).
  • Einwohner*innen pro Weltkulturerbe. Spanien hat rund 46,6 Millionen Einwohner*innen. 1,084 Millionen Spanier*innen teilen sich ein Weltkulturerbe (Deutschland: 1,73 Mio.; Nigeria: 100 Mio.; Vatikanstadt: 0,000415 Mio.).
  • Fläche pro Weltkulturerbe. Bei einer Staatsfläche von 505.370 km² kommen auf ein Weltkulturerbe in Spanien 11.753 km² (Deutschland: 7.440 km²; Russland: 900.000 km²; Vatikan: 0,22 km²)

Das Weltkulturerbe in Spanien wird in Zukunft wohl noch mehr Welterbstätten umfassen, da es eine Warteliste mit mehreren Kandidaten gibt.

Daten zum Weltkulturerbe in Spanien und anderen Ländern: http://whc.unesco.org/en/statesparties/ (Stand 2021); demografische Daten: https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Staaten_der_Erde (dort verschiedene Jahre der Datenerhebung)

UNESCO-Welterbe in der Nähe von Spanien