UNESCO-Weltkulturerbe Burg und Schloss

Auch Grenzanlagen, Burgen und Schlösser zählen zum UNESCO-Weltkulturerbe in Deutschland. Einige, z. B. die Wartburg bei Eisenach, sind als Einzelgebäude Welterbe. Andere, z. B. die Löwenburg bei Kassel, sind Teil eines Weltkulturerbes.

Grenzanlagen

Grenzanlagen sind lineare Wehrbauten: Sie riegeln ein Gebiet gegen das Feindesland ab – und ermöglichen zugleich durch Tore den Personen- und Warenverkehr.

Saalburg Main Gate (Porta Praetoria)

Obergermanisch-Raetischer Limes

Der Limes, die Grenzanlage des Römischen Reiches, zog sich vom Rhein zur Donau. Neben spärlichen Überresten gibt es auch Rekonstruktionen wie Kastell Saalburg. Das besterhaltene Kastell steht in Boppard am Oberen Mittelrhein. Mehr Infos zum Weltkulturerbe Obergermanisch-Raetischer Limes.
Waldemarsmauer msu2017-1276

Danewerk und Haithabu

Der Erdwall von Haithabu erinnert an die alte Wikingersiedlung, die einst Handelszentrum Nordeuropas war. Vom Danewerk zwischen Nord- und Ostsee haben sich Wall und teilweise Mauern erhalten. Mehr erfahren zum UNESCO-Weltkulturerbe Danewerk und Haithabu.

Burgen

Von den über 10.000 Burgen, die einst in Deutschland gebaut wurden, haben sich ein paar tausend mehr oder weniger gut erhalten. Wegen der vielen und z. T. gut erhaltenen Burgen und Festungen ist das Obere Mittelrheintal besonders empfehlenswert.

UNESCO Welterbe 'Mittelrheintal' - Burg Pfalzgrafenstein und Gutenfels bei Kaub (8502788937)

Oberes Mittelrheintal

Burgen, Schlösser und Festungen säumen den Rhein: die unzerstörte Marksburg, die Pfalzgrafenstein im Rhein oder die mächtigen Festungen Rheinfels und Ehrenbreitstein.

Wartburg bei Eisenach

Wartburg in Eisenach

Die Wartburg ist eine z. T. rekonstruierte Burg mit Palas (12 Jh.), Bergfried (19. Jh.) und Nebengebäuden. Sie ist bekannt für den Sängerstreit und das Wartburgfest sowie das Wirken Martin Luthers und Elisabeths von Thüringen. Infos zum Weltkulturerbe Wartburg in Eisenach.
1106 Löwenburg Bergpark Kassel

Löwenburg und Schloss Wilhelmshöhe

Die Löwenburg ist keine echte Burg des Mittelalters, sondern wurde ab 1793 zur Zierde des Bergparks in Kassel-Wilhelmshöhe erbaut. Das zeitgleich erbaute Schloss Wilhelmshöhe ist klassizistisch. Mehr zum Weltkulturerbe Bergpark Wilhelmshöhe in Kassel.

Schlösser

Manche Burgen, z. B. die Wasserburg in Brühl, hat man im Renaissance- oder Barockzeitalter zu Schlössern umgebaut. Andere Schlösser, z. B. die Würzburger Residenz, errichtete man auf der grünen Wiese. Im Unterschied zu Burgen, die Wohn- und Wehrzwecken dienten, hatten die Schlösser keine Verteidigungsfunktion. Diese übernahmen die spezialisierten Festungen, z. B. die Festung Ehrenbreitstein bei Koblenz.

Schloss Augustusburg in Brühl 6

Schlösser Augustusburg und Falkenlust

Eine Wasserburg bei Brühl wurde umgebaut zum Rokoko-Schloss Augustusburg. Vom prächtigen Barock-Schlosspark führt eine Allee zum Schloss Falkenlust. Balthasar Neumann plante das beeindruckende Treppenhaus. Mehr Infos zum Weltkulturerbe Schlösser Augustusburg und Falkenlust.

Kaisersaal Würzburg

Würzburger Residenz

Die Würzburger Residenz ist ein großes Barock-Schloss, das man nach Weltkriegszerstörung wiederaufgebaut hat. Erhalten hat sich das Treppenhaus mit dem weltgrößten Deckenfresko (Tiepolo). Mehr erfahren zum UNESCO-Weltkulturerbe Würzburger Residenz.

Bronzelettern Sanssouci

Schlösser und Gärten von Potsdam und Berlin

Außerhalb von Berlin, am hügeligen Ufer der Havel, ließen die preußischen Könige mehrere Schlösser und große Parks anlegen. Bekannt ist das Rokoko-Schloss Sanssouci oberhalb eines Weinbergs. Mehr erfahren zum Weltkulturerbe Schlösser und Gärten von Potsdam und Berlin.

Residenzschloss Weimar

Klassisches Weimar: Schlösser

In Weimar steht das klassizistische Stadtschloss neben Teilen der alten Burg. Außerhalb Weimars liegen die Schlösser und Parks Belvedere, Ettersburg und Tiefurt. Mehr erfahren zum Weltkulturerbe Klassisches Weimar.

Schloss Oranienbaum im Gartenreich Dessau-Wörlitz

Gartenreich Dessau-Wörlitz: Schlösser

Am Südufer der Elbe erstreckt sich zwischen Dessau und Wörlitz das Gartenreich mit den Schlössern Oranienbaum (Foto), Mosigkau, Georgium und Luisium. Schloss Wörlitz gilt als erstes Schloss des Klassizismus. Mehr erfahren zum Weltkulturerbe Gartenreich Dessau-Wörlitz

Das Neue Schloss im Park

Schlösser im Muskauer Park

Beiderseits der deutsch-polnischen Grenze liegt der Muskauer Park. Das rot verputzte „Neue Schloss“ wird auch Fürst-Pückler-Schloss genannt. Das „Alte Schloss“ ist Überrest einer Burg. Mehr erfahren zum Weltkulturerbe Muskauer Park.