Wörlitzer Gartenreich 2 322 Sichtenfächer goldene Urne

Das Gartenreich Dessau-Wörlitz besteht aus mehreren Parkanlagen südlich der Elbe zwischen Dessau und Wörlitz. Fürst Leopold III. von Anhalt-Dessau ( 1740-1817) ließ ab 1769 die Gebäude und Parks anlegen. Verantwortlich für die Planung war sein Freund Friedrich Wilhelm von Erdmannsdorff (1736-1800). Im Jahr 2000 erklärte die UNESCO das Gartenreich Dessau-Wörlitz zum Weltkulturerbe. Zum Welterbe zählen mehrere Schlösser und Parkanlagen:

  • Schloss Wörlitz und Wörlitzer Park,
  • Schloss und Park Oranienbaum,
  • Luisium,
  • Schloss Mosigkau,
  • Georgium,
  • Schloss Großkühnau und
  • Park am Sieglitzer Berg.
Adressem
 m
 m
E-Mailm
Telefonm
Faxm

10 Daten zur Geschichte

1x
2x
3x
4x
5x
6x
7x
8x
9x
10x
11x
KML-LogoFullscreen-LogoGeoRSS-Logo
Gartenreich Dessau-Wörlitz

Karte wird geladen - bitte warten...

Schloss Wörlitz und Wörlitzer Park: 51.846296, 12.421610
Schloss und Park Oranienbaum: 51.800110, 12.402341
Georgium: 51.844308, 12.229371
Schloss und Park Großkühnau: 51.854124, 12.179697
Luisium: 51.850538, 12.273295
Schloss und Park Mosigkau: 51.806909, 12.150686
Park am Sieglitzer Berg: 51.865850, 12.321768

Schloss Wörlitz und Wörlitzer Park

Schloss Wörlitz (1769-73) ist eines der frühesten Beispiele des Klassizismus in Deutschland. Das Schloss steht im Wörlitzer Park, der als Englischer Landschaftspark angelegt ist, und den der langgestreckte Wörlitzer See durchzieht. Zu den sehenswerten Parkbauten zählen das Gotische Haus, die Felseninsel Stein (mit künstlichem Vulkan), sowie die Synagoge und die St.-Petri-Kirche.

Wörlitz Schloss

Schloss Oranienbaum

Südlich von Wörlitz liegt Schloss Oranienbaum, umgeben von einem Park. Das Schloss wurde 1681-85 für die niederländische Prinzessin Henriette Catharina erbaut und später erweitert. Im Park befinden sich eine der größten Orangerien Europas (175 m) sowie ein chinesisches Teehaus und eine fünfgeschossige Pagode.

Schloss Oranienbaum2

Luisium

Schloss Luisium (1774-78) ist nach Luise (1750-1811) benannt, die Gattin von Leopold III. Das würfelförmige Haus sollte ihr als Witwensitz dienen. Der umgebende Park Luisium ist im Stil des Englischen Landschaftsgartens gestaltet.

Schloss Luisium 1

Schloss Mosigkau

Dorf Mosigkau liegt westlich von Dessau. Das Rokoko-Schlösschen wurde 1752-57 für Prinzessin Anna-Wilhelmine (1715-80) erbaut. Sehenswert sind die Rokoko-Innenaustattung und der Galeriesaal mit zahlreichen Gemälden.

Schloss Mosigkau

Georgium

Schloss und Park Georgium liegen nicht weit vom Hauptbahnhof Dessau. Prinz Johann Georg (1748-1811) ließ ab 1780 durch von Erdmannsdorff ein klassizistisches Schloss errichten, das seinen Namen trägt. Im Park befinden sich mehrere reizvolle Parkbauten, z. B. eine römische Ruine, ein ionischer Tempel oder das Blumengartenhaus.

Dessau,Georgium Blumengartenhaus

Sonstige Anlagen

Zum Gartenreich Dessau-Wörlitz zählen noch Schloss Großkühnau (westlich von Dessau) und der Park am Sieglitzer Berg (östlich von Dessau).

Sieglitzer Berg,Vasenwall,Vockerode