Der Bergpark Wilhelmshöhe in Kassel ist eine Seltenheit unter den Parkanlagen: Er liegt nicht in der Ebene, sondern zieht sich am Hang des Karlsbergs bis zur Spitze mit dem Herkules. Eine besondere Attraktion sind die Kasseler Wasserspiele, die im Sommer stattfinden.

KML-LogoFullscreen-LogoGeoRSS-Logo
Bergpark Wilhelmshöhe

Karte wird geladen - bitte warten...

Herkules: 51.316099, 9.393209
Schloss Wilhelmshöhe: 51.314949, 9.415997

Kassel

  • Stadt: Hessen, 205.000 Einw.; Fulda; Habichtswald, Reinhardtswald, Kaufunger Wald, Söhre, 167 m; www.kassel.de
  • Sehenswürdigkeiten: Zentrum (Königsplatz, Museen: Fridericianum, documenta-Halle), Karlsaue; Schloss und Park Wilhelmsthal. Alle 5 Jahre: documenta
  • Reise: Anreise (A 7, 44, 49/ICE, IC, RE, RB/D9)
  • Nächstes Welterbe (ab Herkules):  Kloster Corvey (Höxter) 51 km, Wartburg (Eisenach) 75 km, Fagus-Werk (Alfeld) 80 km.

Herkules und Riesenschloss

18-09-26-Kassel-Kerkules-RalfR-DJI 0359 1

Auf der Bergspitze errichtete man ab 1701 das sogenannte „Riesenschloss“. Es handelt sich dabei um ein Oktogon mit einer aufgesetzten Pyramide. Auf deren Spitze steht der  Herkules und schaut ins Tal hinab. Er ist riesenhaft, nämlich 8,25 m groß, kupfergrün und hohl. Das gesamte Bauwerk ist rund 70,5 m hoch.

Beim Herkules befindet sich das Besucherzentrum Herkules (Im Tal gibt es das Besucherzentrum Wilhelmshöhe.).

Die Kaskaden

Von der Bergspitze fließt im Sommer Wasser vom Riesenkopfbecken über Kaskaden talwärts zum Neptunbecken, passiert den Steinhöfer Wasserfall und die Teufelsbrücke, stürzt von einem Aquädukt hinab und endet in der Großen Fontäne bei Schloss Wilhelmshöhe.

Das Befluten der Kaskaden erfolgt wie vor über 300 Jahren: Während des Jahres sammelt man Wasser in Speicherseen auf dem Berg. Im Sommer lässt man mehrmals im Monat einen Teil des Wassers ab, bis die Speicherseen erschöpft sind.  

 

Kassel-Wilhelmshöhe - Vertical Panorama from Herkules' point of view

Löwenburg

1106 Löwenburg Bergpark Kassel

In dem Bergpark befinden sich zahlreiche sehenswerte Parkbauten, z. B. die Ruine der Löwenburg (1793-1800). Sie ist ein frühes Beispiel der Neugotik. Dem Architekten der Löwenburg, Heinrich Jussow, ist der „Jussow-Tempel“ (1817-18) gewidmet.

Chinesisches Dorf und Parkbauten

In dem „chinesischen Dorf“ Mou-lang steht eine kleine Pagode (1776-82). Von den ursprünglich 21 Gebäuden haben sich noch 13 erhalten.

In der Nähe standen außerdem eine Moschee und eine kleine Windmühle.

Andere Parkbauten sind die Plutogrotte, der Merkur-Tempel oder die Cestius-Pyramide. 

Bergpark Wilhelmshöhe 2018 034

Öffnungszeiten

Der Bergpark ist jederzeit kostenlos zugänglich.

Informationen zu den Führungen zu den Wasserspielen und den Bergpark: besucherdienst@museum-kassel.de oder +49(0)561 – 31680-123.

MonatTagUhrzeit
01. April – 31. Oktobertäglich10.00 bis 17.00 Uhr
01. November – 31. MärzDi – So, feiertags10.00 bis 17.00 Uhr
MonatTagUhrzeit
01. April – 31. OktoberDi – So, feiertags10.00 bis 17.00 Uhr
01. November – 31. MärzFr – So, feiertags10.00 bis 16.00 Uhr

Kontakt

AdresseBergpark Wilhelmshöhe
 Schlosspark 1
 34131 Kassel
E-Mail

besucherdienst[at]museum-kassel.de oder info[at]museum-kassel.de

Telefon+49 (0)561 316 80-0
Fax+49 (0)561 316 80-111