Aachener Domschatzkammer

Juwelen, Gold und edle Stoffe

Germania occidentale, croce detta di lotario, 1000 ca, con base tardogotica (XV secolo) 08 cammeo di augusto

Der Aachener Domschatz zählt mit dem Dom zum UNESCO-Weltkulturerbe. Er gilt als einer der wertvollsten Kirchenschätze der Welt und ist in der benachbarten Domschatzkammer ausgestellt. Der Aachener Domschatz ist nach fünf Themen gegliedert (Karl der Große, Krönung, Liturgie, Aachener Dom als Marienkirche, Aachener Dom als Wallfahrtskirche und der Reliquienschatz). 

Bekannt ist die Karlsbüste (um 1350), die Karl den Großen darstellt. Sie enthält angeblich einen Teil von Karls Schädel. Die Aachener Domschatzkammer besitzt zum Thema „Karl der Große“ außerdem Meisterwerke der Buchmalerei, z. B. das Schatzkammer-Evangeliar (Anfang 9. Jh.). kostbare Reliquienbehälter (Brustkreuz Karls des Großen), wertvolle Stoffe (Quadrigastoff, 6. – 8. Jh.) und Alltagsgeräte, z. B. ein Jagdmesser Karls des Großen (8. Jh.) oder ein Olifant (11. Jh.).

Aquamanile Aachener Domschatz

Karolingischer Buchmaler um 820 001

Aachen Domschatz Bueste1
Regione mosana, placca d'avorio, 1100 ca. 01

UNESCO-Weltdokumentenerbe: Liuthar-Evangeliar

Liuthar-Evangeliar

Das Liuthar-Evangeliar entstand um das Jahr 1000 auf der Insel Reichenau, die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Auf dieses Evangeliar haben die deutschen Könige und Kaiser beim Schworen ihre Hand gelegt. Benannt ist das Werk nach dem Mönch Liuthar. Er wird in dem kurzen Widmungstext genannt: „Mit diesem Buch möge Gott dir, Kaiser Otto, das Herz bekleiden. Erinnere dich, dass du es von Liuthar empfingst.“

Das Evangeliar besteht aus 256 Blättern, die beschriftet und bemalt wurden. Alle Bilder haben einen goldenen Hintergrund. Die UNESCO hat 2003 das Liuthar-Evangeliar zusammen mit neun anderen Büchern der Reichenauer Schule zum  Weltdokumentenerbe erklärt.

1886 entdeckte man in dem Evangeliar das sogenannte Aachener Fragment (14. – 15. Jh.), das die Notation des ältesten Weihnachtsliedes in deutscher Sprache enthält: „Sei uns willkommen, Herre Christ.“ (Youtube-Video).

Öffnungszeiten Aachener Domschatzkammer

MonatTagUhrzeit
Jan. – Märztäglich10 – 17
Apr. – Dez.täglich10 – 18

Montags nur bis 14 Uhr geöffnet. Foto-Aufnahmen sind nur für private Zwecke und nur ohne Blitz und Stativ erlaubt.

Führungen durch die Aachener Domschatzkammer

Führungen für Einzelpersonen: Samstags, 11:00 Uhr (deutschsprachig). Erwachsene: 8,- €, ermäßigt 7,-€. Buchung für Gruppen: E-Mail: tour@aachenerdom.de

mehr Infos unter: www.aachener-domschatz.de/ihr-besuch-bei-uns/fuehrungen/

Kontakt

AdresseDomschatzkammer Aachen
 Johannes-Paul-II.-Straße 1
 52062 Aachen
Webseitewww.aachener-domschatz.de
E-Mailinfo@aachener-domschatz.de
Telefon0241 – 47 70 9-140
Fax