Kölner Dom

Gotische Kathedrale am Rhein

Cathedral facade (Unsplash)

Das UNESCO-Weltkulturerbe Kölner Dom ist gotische Kathedrale, bedeutende Wallfahrtskirche und Bauwerk der Superlative. Der Dom gilt als eine der größten gotischen Kathedralen. Rekordverdächtig ist auch die Bauzeit: 1248 legte man den Grundstein. 632 Jahre später, im Jahr 1880, wurde der Dom vollendet.

Adresse Dompropstei
  Margarethenkloster 5
  50667 Köln
E-Mail dompropstei[at]metropolitankapitel-koeln.de
Telefon 0221 – 17940-100
Fax 0221 – 17940-100

 

KML-LogoFullscreen-LogoGeoRSS-Logo
Kölner Dom

Karte wird geladen - bitte warten...

Kölner Dom: 50.941258, 6.957822
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
Kölner Dom
Köln Nordrhein-Westfalen, Deutschland

Gotische Kathedrale

Catedral de Colonia (4)

Der Kölner Dom ist ein Musterbeispiel der gotischen Kathedrale. Merkmale sind die großen Spitzbogenfenster, das Kreuzrippengewölbe oder das Streben in die Höhe. Der Innenraum des Kölner Doms ist so groß, dass ein Ton bis zu 13 Sekunden nachhallt. Vorbild für den Kölner Dom war die Kathedrale von Amiens, die ebenfalls zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt.

Dreikönigenschrein

Shrine of the Three Magi Cologne 29122014 03

Der Dom ist Aufbewahrungsort des Dreikönigenschreins, der die Gebeine der Heiligen Drei Könige enthält. Erzbischof Rainald von Dassel hatte sie 1164 aus Mailand nach Köln überführen lassen und lenkte dadurch die Pilgerströme in die Domstadt. Der Dreikönigenschrein gilt als größte Goldschmiedearbeit des Mittelalters.

Domschatzkammer und Ausstattung

Chorgestühl Kölner Dom -6239

Die reiche Ausstattung des Doms umfasst eine Vielzahl wertvoller Skulpturen und Altäre, z. B. das bedeutende Gerokreuz (Ende 10. Jh.) oder den großen Clarenaltar (14. Jh.). Sehenswert sind auch die mittelalterlichen Glasmalereien und das bunte Richter-Fenster (2007), das der Maler Gerhard Richter entwarf. Besonders wertvoll ist die Ausstattung des Chors, z. B. das mit 104 Sitzen größte Chorgestühl Deutschlands (1308-11), dahinter die Chorschrankenmalerei (14. Jh.).

In der Domschatzkammer kann man weitere Kostbarkeiten (kostenpflichtig) besichtigen.

Südturm

Facade of Cathedral - Köln (Cologne) - Germany - 02

Lohnenswert ist ein Aufstieg zum Südturm. In der Glockenstube hängt der „decke Pitter“, die größte freischwingende Glocke der Welt. Sie wiegt 24 t. Von der Aussichtsplattform hat man bei gutem Wetter einen schönen Blick auf Köln und die Umgebung.

Weltkulturerbe Kölner Dom

Öffnungszeiten


Monat Tag Uhrzeit
November – April Montag – Samstag 06:00 – 19:30 Uhr
Mai – Oktober Montag – Samstag 06:00 – 21:00 Uhr
Januar – Dezember sonntags, feiertags 13:00 – 16:30 Uhr


 

Monat Tag Uhrzeit
Januar – Februar täglich 09:00 – 16:00 Uhr
März – April täglich 09:00 – 17:00 Uhr
Mai – September täglich 09:00 – 18:00 Uhr
Oktober täglich 09:00 – 17:00 Uhr
November – Dezember täglich 09:00 – 16:00 Uhr

Letzter Einlass jeweils 30 Minuten vor Schließung. Geschlossen: 01. Januar, Weiberfastnacht, Karnevalssonntag, Rosenmontag, 24., 25., 31. Dezember

Monat Tag Uhrzeit
Januar – Dezember täglich 10:00 – 18:00 Uhr

Geschlossen: 01. Januar, Weiberfastnacht, Karnevalssonntag, Rosenmontag, 24., 25., 31. Dezember

Eintritt

Der Eintritt in den Kölner Dom ist jederzeit kostenlos.

Erwachsene 6,00 €
ermäßigt (Behinderte mit Ausweis)
3,00 €
Schüler*innen, Studierende 3,00 €
Familienkarte 12,00 €
Kombikarte Schatzkammer / Turmbesteigung 8,00 €
Kombikarte Schatzkammer / Turmbesteigung / ermäßigt 4,00 €
Kombikarte Familie Schatzkammer / Turmbesteigung 16,00 €

Erwachsene 6,00 €
ermäßigt 3,00 €
Schüler*innen, Studierende 3,00 €
Familienkarte 12,00 €
Kombikarte Schatzkammer / Turmbesteigung 8,00 €
Kombikarte Schatzkammer / Turmbesteigung / ermäßigt 4,00 €
Kombikarte Familie Schatzkammer / Turmbesteigung 16,00 €

Anfahrt

Anfahrt von der A 3

  • Von der A 3 an der Abfahrt Köln Mühlheim abbiegen auf die Straße „Mühlheimer Zubringer„.
  • Vom „Mühlheimer Zubringer“ auf die B 8 bzw. B 51 nach Süden Richtung Köln Zentrum wechseln.
  • Den Rhein über die Mühlheimer Brücke überqueren. Achtung: Staugefahr. Der B51 am Rheinufer folgen.
  • Kurz vor der Hohenzollernbrücke rechts abbiegen:
    • Goldgasse (Parkplätze am Breslauer Platz (= Nordausgang des Bahnhofs)  
    • Trankgasse (Tiefgaragen-Parkplätze am Dom unterhalb der Domplatte)

Anfahrt von der A 4

  • Von der A 4 am Kreuz Köln-Süd auf die A 555 nach Norden Richtung Köln fahren.
  • Am Verteilerkreis nach Osten auf den Militärring (= B 9 bzw. B 51) abbiegen.
  • Der B 9 bzw. B 51 am Rheinufer folgen.
  • Nach der Hohenzollernbrücke am Kölner Dom links abbiegen in die:
    • Trankgasse (Tiefgaragen-Parkplätze am Dom unterhalb der Domplatte)
    • Goldgasse (Parkplätze am Breslauer Platz (= Nordausgang des Bahnhofs)  

 

Der Kölner Dom ist mit der Bahn mühelos erreichbar.

  • Mit dem Nah- oder Fernverkehr zum Kölner Hauptbahnhof fahren.
  • Der Kölner Dom steht gegenüber der Empfangshalle des Bahnhofs.

Köln

  • Stadt: Nordrhein-Westfalen, 1.080.000 Einw.;  Rhein; Eifel, Bergisches Land; 53 m; www.stadt-koeln.de
  • Sehenswürdigkeiten: Altstadt, Museen (Museum Ludwig, Schokoladenmuseum, Römisch-Germanisches Museum), 12 romanische Kirchen
  • Reise: Anreise (A1, A3, A4/ICE 10,30,31,42,43,45,49,78,79, Thalys/D4,7; EV3);

UNESCO-Weltkulturerbe in der Nähe

Schloss Augustusburg, Ostseite

Schlösser Augustusburg und Falkenlust bei Brühl (13 km)

In den Rokokoschlössern logierten Kölner Erzbischöfe und Staatsgäste der Bundesrepublik. Im Sommer beeindruckt die Blütenpracht des Schlossparks.

Aachen Germany Imperial-Cathedral-01

Aachener Dom (67 km)

Der Aachener Dom war Krönungsstätte deutscher Könige und Kaiser. Er gilt als bedeutendstes Bauwerk der Karolingerzeit. Sehenswert sind der gotische Chor und der Domschatz.

Ähnliches UNESCO-Welterbe

Weltkulturerbe mit Dom

  • Aachener Dom: Krönungsort deutscher Kaiser, karolingische Pfalzkapelle mit wertvollem Domschatz
  • Hildesheimer Dom: Wertvolle Ausstattung (Bernwardstür, Christussäule)
  • Speyerer Dom: Größte Kirche der Romanik, Grabstätte der Salier
  • Bamberger Dom (Bamberg): Kaiserdom mit Papstgrab
  • Naumburger Dom: Frühgotische Architektur & Skulptur
  • Kölner Dom: Monumentale gotische Kathedrale mit reicher Ausstattung
  • Mariendom (Lübeck): Größte deutsche Backsteinkirche
  • Regensburger Dom (Regensburg): Bayerns Kathedrale mit weltbekanntem Chor